Zwangsversteigerung Dreifamilienhaus und Gartengrundstück

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Titelbild Zwangsversteigerung Dreifamilienhaus und Gartengrundstück

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am 10.08.2020 um 13:30 Uhr folgender Grundbesitz im Löwensaal in Ulm, Zeughausgasse 16, öffentlich versteigert werden:

Die Verkehrswerte für die vorgenannten Grundstücke sind durch Beschluss des Amtsgerichts Ulm vom 17.12.2019 gem. §§ 74a Abs. 5, 85a Abs. 2 ZVG auf 150.000,00 € für Grundstück BV 1 und auf 25.000,00 € für Grundstück BV 2 festgesetzt worden.

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung unter folgendem Link:

» Amtliche Bekanntmachung
» Objektbilder (2) » Gutachten als PDF
Aktenzeichen:
2 K 56/18
Termin:
10.08.2020 um 13:30 Uhr
Objekttyp:
Mehrfamilienhaus
Verkehrswert:
siehe Gutachten
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
08.10.2019
Versteigerungsart:
Teilungsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.

Objektbilder

Objektdaten

Aktenzeichen:
2 K 56/18
Termin:
10.08.2020 um 13:30 Uhr
Objekttyp:
Mehrfamilienhaus
Wohnfläche ca.:
215 m²
Zimmeranzahl:
11
Objekt Zustand:
sanierungsbedürftig
Baujahr ca.:
unbekannt
Etagenanzahl:
2
verfügbar:
eigen genutzt
Balkon:
Balkon
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Garage:
Garage
Keller:
Keller
Abstellraum:
Abstellraum

Objektbeschreibung:

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Dreifamilienhaus mit Garagenanbau auf Flst. 451/4 und ein Gartengrundstück.

Das teilunterkellerte, 2-geschossige Wohngebäude hat ein ausgebautes Dachgeschoss und Bühne im Spitz sowie hintere Anbauten. Das ursprüngliche Baujahr ist nicht bekannt. Renovierungen erfolgten ca. 1993 und 2006. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 215 m² und teilt sich auf in Wohnfläche EG ca. 68 m², Wohnfläche OG ca. 84 m² und Wohnfläche DG ca. 63 m².

Es zeigt sich ein dem Baualter und den wenig getätigten Instandhaltungsmaßnahmen gemäßer Zustand mit hohem Renovierungs-, Modernisierungs- und Sanierungsanstau.

Garagenanbau:
2-geschossiger Anbau mit Wohnräumen im OG + DG. Massive Bauweise mit Satteldach, Baujahr ca. 1952. Außen altes Holzdrehtor, innen ein Rolltor mit elektrischen Antrieb (Garage wurde nicht besichtigt).

Nach Grundbucheintrag (Bestandsverzeichnis) überbaut das Gebäude auf BV 1 zum Teil die Nachbarflurstücke 451/1 und 488.

Flst. 451/3:
Komplett zugewachsener und verwilderter Garten mit hohem Baumbewuchs und mit mehreren alten Holzschuppen.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen eigen genutzt.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020

Ausstattung:

Dachform: Satteldach als zimmermannsmäßige Holzkonstruktion mit Schleppgaupen.
Fenster: Verschiedene Ausführungen.
Heizung: Derzeit werden die Wohnungen über Holzöfen beheizt. Die vorhandenen Heizkörper in den Wohnungen sollen an einen alten ölbeheizten Heizkessel angeschlossen sein. Dieser Heizkessel ist jedoch nicht in Betrieb und wohl auch energetisch nicht mehr zeitgemäß.
Elektroinstallation: Im EG zum Teil neuere Installation. Rest alte Leitungen unter Putz vorhanden.
Besondere Bauteile: Hintere Anbauten und Überdachungen mit Wellasbestplatten, Vordach zur Straße. Außentreppe zum Garten.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020

Lage:

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Langenau (ca. 15.000 Einwohner), in ruhiger und doch zentral gelegenen Lage im östlichen Stadtgebiet von Langenau nahe des Wörthparks (Stadtpark).

Das relativ ebene Grundstück hat ein leichtes Gefälle nach Süden und liegt an einer öffentlichen Straße. Die Nachbarschaftsbebauung besteht aus gemischter Stadtbebauung. Es zeigt sich eine gute Verkehrsanbindung. Bis zur Stadtmitte sind es ca. 100 m. Kindergärten, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten sind vorhanden.

Das hintere Gartengrundstück BV 2 liegt südlich versetzt zum Wohnhausgrundstück BV 1.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020

Sonstiges:

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Ulm
Zeughausgasse 14
89073 Ulm

Telefon: 0731/1892141

Öffnungszeiten: Mo.-Do. 8:00-11:30 Uhr und 13:30-15:30 Uhr, Fr. 8:00-11:30 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten

Gläubiger(-Vertreter)/Ansprechpartner:

keine Angabe

Objektdaten:

Aktenzeichen:
2 K 56/18
Termin:
10.08.2020 um 13:30 Uhr
Objekttyp:
Mehrfamilienhaus
Wohnfläche ca.:
215 m²
Zimmeranzahl:
11
Objekt Zustand:
sanierungsbedürftig
Baujahr ca.:
unbekannt
Etagenanzahl:
2
verfügbar:
eigen genutzt
Balkon:
Balkon
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Garage:
Garage
Keller:
Keller
Abstellraum:
Abstellraum

Lage und Anfahrt zum Objekt:

Adresse
Burghofstraße 21
89129 Langenau

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)

AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Über uns