Corona - Stand der Dinge bei versteigerungspool.de sowie den Amtsgerichten in Deutschland

Liebe Besucher und Bieter-Interessenten von versteigerungspool.de.

Die Amtsgerichte sind laufend dabei, Zwangsversteigerungs-Termine neu zu terminieren, durchzuführen, sowie die für solche Termine erforderlichen CORONA-Schutzmaßnahmen festzulegen. Selbstverständlich werden diese immer wieder an die aktuelle Lage angepasst. Amtsgerichte, die bei uns veröffentlichen, unterstützen wir dabei tatkräftig. Sobald Amtsgerichte uns über Schutzmaßnahmen informieren, veröffentlichen wir diese auf der Stammseite des jeweiligen Amtsgerichtes SOWIE auch auf der jeweiligen Objekt-Exposé-Seite.

Wir bitten Sie, vor der Wahrnehmung eines Versteigerungs-Termins im Amtsgericht, die aktuellen Informationen zu den CORONA-Schutzmaßnahmen auf versteigerungspool.de einzusehen. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gewährleistet den Schutz vor Covid-19 für Sie als Bietinteressent und alle anderen Teilnehmer der Versteigerung, sowie eine Entlastung der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger.

Wenn Sie weitergehende fachliche Fragen zu Zwangsversteigerungen haben, finden Sie in unserem Fachforum "zv-forum.de" wertvolle Antworten. Wir bitten sie dabei um Verständnis, dass wir für diese Informationen keine Gewähr bzgl. Vollständigkeit oder inhaltliche Fehler geben können.

Wir halten Sie auf diesem Weg weiterhin auf dem Laufenden. 

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team von versteigerungspool.de

News Archiv: Zwangsversteigerungen 06/2008

  • 30.06.2008 Mietzahlung

    Keine Masseschuld

    (ip/pp) Ausbleibende Mietzahlungen im Eröffnungsverfahren bei Insolvenz waren das Thema eines aktuellen Entscheides des Bundesgerichtshofs (BGH) – und der befand, dass diese nicht automatisch eine Masseschuld begründeten. Die Richter fassten ihr Urteil im Leitsatz zusammen: „Ein vorläufiger Insolvenzverwalter mit Zustimmungsvorbehalt... » Lesen

  • 27.06.2008 Lieferantenhaftung

    Lieferung bei Konkursreife

    (ip/pp) Die Schutzwürdigkeit eines Gläubigers, der trotz Kenntnis der schwierigen wirtschaftlichen Situation des Vertragspartners diesem fortgesetzt Lieferantenkredit gewährt, wurde in einem aktuellen Urteil des Landgerichts (LG) Duisburg behandelt. Die Richter gingen in diesem Fall sehr weit und negierten den Schadenersatzanspruch eines Wasser-... » Lesen

  • 27.06.2008 Insolvenz / Architekt

    Berufsständig gestrichen

    (ip/pp) Das ein Architekturbüro, das sich in Insolvenz befindet, nicht mehr in der Lage sein sollte, umfangreichere verantwortliche Leistungen durchzuführen, war Gegenstand eines aktuellen Urteils des Verwaltungsgerichts (VG) Aachen. So urteilte das Gericht weiter, dass ein Architekt bei Insolvenz auch aus den berufsständischen Listen entfernt... » Lesen

  • 26.06.2008 GmbH

    Vermietung als Eigenkapitalersatz

    (ip/pp) Die Vermietung von Gewerberäumen eines Alleingesellschafters an die eigene GmbH war Gegenstand eines aktuellen Urteils des Bundesgerichtshofs (BGH) – und der befand, dass es sich dabei um eine Eigenkapital ersetzende Leistung handele, auf die auch im Insolvenzfall umgehend zurückgegriffen werden könne. Der Insolvenzverwalter dürfe nach... » Lesen

  • 24.06.2008 Lohnpfändung

    Unpfändbares Einkommen

    (ip/pp) Zum Vollstreckungsschutz für unpfändbares Einkommen auf dem Konto eines Mitschuldners gibt es ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH). Im betreffenden Fall besitzt die Gläubigerin gegen die Schuldner – ein Ehepaar mit drei Kindern -einen Zahlungsanspruch hinsichtlich Verbindlichkeiten in Höhe von knapp 3.000 Euro. Daraus... » Lesen

  • 16.06.2008 Immobilienfinanzierung

    Sittenwidrige Finanzierung

     (ip/pp) Zur Sittenwidrigkeit der Finanzierung überteuerter Immobiliengeschäfte durch Banken hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt geäußert. Im konkreten Fall wendete sich ein Kläger gegen die in seinem Fall von einer Bank betriebene Zwangsvollstreckung aus einem notariellen Schuldanerkenntnis – und das Gericht gibt ihm Recht. In... » Lesen

  • 11.06.2008 Vollstreckung / Ratenzahlung

    Ratenzahlung problematisch

    (ip/pp) Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hat sich in einem aktuellen Urteil zur Problematik von Ratenzahlungsvereinbarungen geäußert, die unter dem Druck andernfalls drohender Vollstreckungsmassnahmen stehen. Sie stellten fest, dass eine Ratenzahlungsvereinbarung mit dem Zusatz, dass bei Ausbleiben einer Rate die Zwangsvollstreckung... » Lesen

Archiv

AGB | Datenschutzerklärung | Cookies | Widerrufsrecht | Impressum | Kontakt | Über uns