Corona - Stand der Dinge bei versteigerungspool.de sowie den Amtsgerichten in Deutschland

Liebe Besucher und Bieter-Interessenten von versteigerungspool.de.

Die Amtsgerichte sind laufend dabei, Zwangsversteigerungs-Termine neu zu terminieren, durchzuführen, sowie die für solche Termine erforderlichen CORONA-Schutzmaßnahmen festzulegen. Selbstverständlich werden diese immer wieder an die aktuelle Lage angepasst. Amtsgerichte, die bei uns veröffentlichen, unterstützen wir dabei tatkräftig. Sobald Amtsgerichte uns über Schutzmaßnahmen informieren, veröffentlichen wir diese auf der Stammseite des jeweiligen Amtsgerichtes SOWIE auch auf der jeweiligen Objekt-Exposé-Seite.

Wir bitten Sie, vor der Wahrnehmung eines Versteigerungs-Termins im Amtsgericht, die aktuellen Informationen zu den CORONA-Schutzmaßnahmen auf versteigerungspool.de einzusehen. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gewährleistet den Schutz vor Covid-19 für Sie als Bietinteressent und alle anderen Teilnehmer der Versteigerung, sowie eine Entlastung der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger.

Wenn Sie weitergehende fachliche Fragen zu Zwangsversteigerungen haben, finden Sie in unserem Fachforum "zv-forum.de" wertvolle Antworten. Wir bitten sie dabei um Verständnis, dass wir für diese Informationen keine Gewähr bzgl. Vollständigkeit oder inhaltliche Fehler geben können.

Wir halten Sie auf diesem Weg weiterhin auf dem Laufenden. 

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team von versteigerungspool.de

News Archiv: Zwangsversteigerungen 09/2010

  • 29.09.2010 Insolvenzplan

    Forderungsausschluss und...

    (ip/RVR) Mit Beschluss vom 15. Juli nahm der Bundesgerichtshof gleich zu mehreren Punkten des Insolvenzplanverfahrens Stellung. Unter anderem entschied er, dass eine an sich zulässige Ausschlussfrist einer Tabellenfeststellungsklage, die in einem Insolvenzplan vorgesehen sein kann, frühestens mit Rechtskraft des Bestätigungsbeschlusses zu... » Lesen

  • 27.09.2010 Immunität

    Staatenimmunität bei Eintragung einer Zwangshypothek

    (ip/RVR) Das Kammergericht Berlin entschied kürzlich, über die Eintragungsmöglichkeit einer Zwangssicherungshypothek an dem in Deutschland belegenen Gebäudeeigentum eines ausländischen Staates. Vorliegend erwirkte die Beteiligte einen Zahlungstitel vor dem Stockholmer Amtsgericht gegen die eingetragene Grundstückseigentümerin. Mit der vom... » Lesen

  • 21.09.2010 Sequestervergütung

    Berechnungsgrundlage für Sequestervergütung im...

    (ip/RVR) Zur Festsetzung der Vergütung des Sequesters im Konkursverfahren hatte sich der Bundesgerichtshof im Rahmen eines Altverfahrens zu äußern. Die erhebliche Befassung mit Drittrechten, die an Gegenständen der Konkursmasse bestehen, wirke sich nicht auf die Berechnungsgrundlage zur Festsetzung der Vergütung aus. Überdies seien Sachvortrag... » Lesen

  • 16.09.2010 Vollstreckungskosten

    Notwendigkeit der Einschaltung einer Detektei

    (ip/RVR) Über die Notwendigkeit der Kosten einer Detektei in der Zwangsvollstreckung entschied kürzlich das Oberlandesgericht München. Die Beteiligte beantragte beim Grundbuchamt aufgrund gerichtlichen Titels die Eintragung einer Zwangshypothek auf dem Grundstück des Schuldners. Unter andrem wegen Kosten der beauftragten Detektei von 239... » Lesen

  • 10.09.2010 Sequestervergütung

    Berechnungsgrundlage für Sequestervergütung im...

    (ip/RVR) Zur Festsetzung der Vergütung des Sequesters im Konkursverfahren hatte sich der Bundesgerichtshof im Rahmen eines Altverfahrens zu äußern. Die erhebliche Befassung mit Drittrechten, die an Gegenständen der Konkursmasse bestehen, wirke sich nicht auf die Berechnungsgrundlage zur Festsetzung der Vergütung aus. Überdies seien Sachvortrag... » Lesen

  • 07.09.2010 Zustellungsmangel

    Heilung eines Zustellungsmangels gem. § 189 ZPO

    (ip/RVR) Der 4. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat mit Urteil vom 19. Mai 2010, IV ZR 14/08, entschieden, dass eine Heilung eines Zustellungsmangels nach § 189 ZPO nicht in Betracht kommt, wenn ein von Amts wegen förmlich zuzustellendes Dokument im Parteibetrieb zugestellt worden wird. Gegen die Beklagte erging am 15. März 2006 ein... » Lesen

  • 03.09.2010 Verwaltervergütung

    Zur materiellen Rechtskraft der...

    (ip/RVR) Erstmals nahm der Bundesgerichtshof durch seinen IX. Senat zu der Frage Stellung, ob der gerichtliche Festsetzungsbeschluss einer Verwaltervergütung in dessen Gesamtumfang der materiellen Rechtskraft unterliegt, oder ob letztere nur die einzelnen Berechnungsposten des Vergütungsanspruchs ergreift. In der Sache beantragte der... » Lesen

Archiv

AGB | Datenschutzerklärung | Cookies | Widerrufsrecht | Impressum | Kontakt | Über uns