Corona - Stand der Dinge bei versteigerungspool.de sowie den Amtsgerichten in Deutschland

Liebe Besucher und Bieter-Interessenten von versteigerungspool.de.

Die Amtsgerichte sind laufend dabei, Zwangsversteigerungs-Termine neu zu terminieren, durchzuführen, sowie die für solche Termine erforderlichen CORONA-Schutzmaßnahmen festzulegen. Selbstverständlich werden diese immer wieder an die aktuelle Lage angepasst. Amtsgerichte, die bei uns veröffentlichen, unterstützen wir dabei tatkräftig. Sobald Amtsgerichte uns über Schutzmaßnahmen informieren, veröffentlichen wir diese auf der Stammseite des jeweiligen Amtsgerichtes SOWIE auch auf der jeweiligen Objekt-Exposé-Seite.

Wir bitten Sie, vor der Wahrnehmung eines Versteigerungs-Termins im Amtsgericht, die aktuellen Informationen zu den CORONA-Schutzmaßnahmen auf versteigerungspool.de einzusehen. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gewährleistet den Schutz vor Covid-19 für Sie als Bietinteressent und alle anderen Teilnehmer der Versteigerung, sowie eine Entlastung der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger.

Wenn Sie weitergehende fachliche Fragen zu Zwangsversteigerungen haben, finden Sie in unserem Fachforum "zv-forum.de" wertvolle Antworten. Wir bitten sie dabei um Verständnis, dass wir für diese Informationen keine Gewähr bzgl. Vollständigkeit oder inhaltliche Fehler geben können.

Wir halten Sie auf diesem Weg weiterhin auf dem Laufenden. 

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team von versteigerungspool.de

News Archiv: Zwangsversteigerungen 09/2011

  • 22.09.2011 Rechtsnachfolgeklausel

    Konsequenzen einer Namensänderung für die...

    (ip/RVR) In einem seiner aktuellen Beschlüsse befasste sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit den möglichen Auswirkungen der Änderung des Namens oder der Firma auf die Vollstreckung. Die Gläubigerin, die früher als „Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG“ firmiert hat und seit 15. Dezember 2009 mit ihrer geänderten Firma UniCredit Bank AG ins... » Lesen

  • 15.09.2011 Restschuldbefreiung

    Vermögensverschwendung - Grundschuld ohne...

    (ip/RVR) Belastet der Insolvenzschuldner ein Grundstück mit einer Grundschuld zugunsten eines Dritten, dem keine zu sichernde Forderung gegen den Schuldner zusteht, so soll dies nach Ansicht des BGH eine Vermögensverschwendung gem. § 290 Abs. 1 Nr. 4 InsO auch dann darstellen, wenn die Bestellung anfechtbar oder kondizierbar ist. Der spätere... » Lesen

  • 12.09.2011 Zuschlagsbeschluss

    Zuschlagsbeschluss - Außergerichtliche...

    (ip/RVR) Das LG Tübingen musste in mehreren Punkten über die Rechtmäßigkeit eines Zuschlagsbeschlusses im Zwangsversteigerungsverfahren befinden. Versteigert wurden mehrere Eigentumswohnungen. Der Zuschlag bzgl. zweier Wohneinheiten wurde im fünften Termin dem Meistbietenden erteilt, der ein Gebot auf das erstmals erfolgte Einzelausgebot... » Lesen

  • 07.09.2011 Austauschpfändung

    Zugriff auf unpfändbares Kraftfahrzeug

    (ip/RVR) Der Bundesgerichtshof hat kürzlich entschieden, dass "die Austauschpfändung eines nach § 811 Abs. 1 Nr. 5 ZPO unpfändbaren Kraftfahrzeuges nur zulässig ist, wenn das Ersatzstück eine annähernd gleiche Haltbarkeit und Lebensdauer wie das gepfändete Fahrzeug aufweist." Im zu entscheidenden Fall betrieb die Gläubigerin, die... » Lesen

Archiv

AGB | Datenschutzerklärung | Cookies | Widerrufsrecht | Impressum | Kontakt | Über uns