Corona - Stand der Dinge bei versteigerungspool.de sowie den Amtsgerichten in Deutschland

Liebe Besucher und Bieter-Interessenten von versteigerungspool.de.

Die Amtsgerichte sind laufend dabei, Zwangsversteigerungs-Termine neu zu terminieren, durchzuführen, sowie die für solche Termine erforderlichen CORONA-Schutzmaßnahmen festzulegen. Selbstverständlich werden diese immer wieder an die aktuelle Lage angepasst. Amtsgerichte, die bei uns veröffentlichen, unterstützen wir dabei tatkräftig. Sobald Amtsgerichte uns über Schutzmaßnahmen informieren, veröffentlichen wir diese auf der Stammseite des jeweiligen Amtsgerichtes SOWIE auch auf der jeweiligen Objekt-Exposé-Seite.

Wir bitten Sie, vor der Wahrnehmung eines Versteigerungs-Termins im Amtsgericht, die aktuellen Informationen zu den CORONA-Schutzmaßnahmen auf versteigerungspool.de einzusehen. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gewährleistet den Schutz vor Covid-19 für Sie als Bietinteressent und alle anderen Teilnehmer der Versteigerung, sowie eine Entlastung der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger.

Wenn Sie weitergehende fachliche Fragen zu Zwangsversteigerungen haben, finden Sie in unserem Fachforum "zv-forum.de" wertvolle Antworten. Wir bitten sie dabei um Verständnis, dass wir für diese Informationen keine Gewähr bzgl. Vollständigkeit oder inhaltliche Fehler geben können.

Wir halten Sie auf diesem Weg weiterhin auf dem Laufenden. 

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team von versteigerungspool.de

News Archiv: Zwangsversteigerungen 05/2015

  • 22.05.2015 Zwangssicherungshypothek

    Hessische Gemeinden berechtigt

    (IP) Hinsichtlich der Berechtigung hessischer Gemeinden auf Antragsstellung zur Eintragung von Zwangssicherungshypotheken hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt mit Leitsatz entschieden: „Hessische Gemeinden ohne eigene Vollziehungsbeamte oder Vollstreckungsstellen im Sinne des § 16 Abs. 2 HessVwVG sind als Gläubiger berechtigt, zur... » Lesen

  • 15.05.2015 Übersicherung

    Verwerfliche Gesinnung

    (IP) Mit dem Phänomen der Übersicherung von Grundbesitz hatte sich das Oberlandesgericht (OLG) Hamm zu beschäftigen. Der Kläger war Eigentümer von Landwirtschafts-, Gebäude- und Freiflächen. Er wandte sich gegen die von der Beklagten betriebene Zwangsvollstreckung in diesen Grundbesitz, dessen Versteigerung und die Verteilung des... » Lesen

  • 06.05.2015 Schadenersatz

    Sachverständigengutachten falsch?

    (IP) Mit der Rechtsprechung des BGH hinsichtlich Erstellung von Verkehrswertgutachten im Zwangsversteigerungsverfahren hat sich das Saarländische Oberlandesgericht (OLG) Saarbrücken beschäftigt. Die Kläger hatten von der Beklagten ein Hausanwesen erworben. Im Vertrag wurde vereinbart, dass die Übertragung des Vertragsgegenstandes unter... » Lesen

Archiv

AGB | Datenschutzerklärung | Cookies | Widerrufsrecht | Impressum | Kontakt | Über uns